SchulePlus

Aktuelles




Seit dem Schuljahr 2008/2009 gibt es am Gymnasium Penzberg eine Offene Nachmittagsbetreuung. Das Angebot gilt im Normalfall für alle SchülerInnen der Unterstufe (Jahrgangsstufen 5-7).


Hierfür wurde im Frühjahr 2008 der Verein Schuleplus-Gymnasium Penzberg gegründet. Der Verein möchte Eltern die Sicherheit einer verlässlichen Betreuung geben. Unser Ziel ist es, für Schülerinnen und Schüler ein breites Bildungs- und Freizeitangebot an den Nachmittagen zu schaffen, verbunden mit einer pädagogischen, sozialen und fachlichen Förderung und Betreuung. Hier können einerseits neue freundschaftliche Beziehungen entstehen, Teamerfahrungen gesammelt und somit das Sozialverhalten geschult werden. Andererseits wird die Selbständigkeit gefördert und Freiraum zur Mitwirkung und Mitverantwortung im Schulleben gegeben. Schule soll für die SchülerInnen zum Lern- und Lebensraum werden, in dem sie sich wohlfühlen und ihre Persönlichkeitsentwicklung bereichern.


Frau Bettina Alsters, die als Diplom-Pädagogin schon lange am Gymnasium Schulsozialarbeit leistet, übernimmt die pädagogische Leitung. Sie wird unterstützt von pädagogischen Fachkräften.


Die Teilnahme an der Offenen Nachmittagsbetreuung ist selbstverständlich freiwillig, nach Anmeldung jedoch bindend für ein Schuljahr.


Das Betreuungsangebot findet derzeit an allen Unterrichtstagen von Montag bis Freitag jeweils von 12.15 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Einzige Ausnahme ist der letzte Freitag vor den Sommerferien.



Inhalt und Ablauf


Mittagessen

Je nach Schulschluss treffen sich die einzelnen Kleingruppen zum gemeinsamen Mittagessen und anschließender Entspannungsphase bis ca. 14.00 Uhr. Die Kosten für das Mittagessen betragen ca. 3,30 € pro Mahlzeit. Falls eine Brotzeit mitgebracht wird, sollte diese auch beim gemeinsamen Essen gegessen werden.

Hausaufgaben

In der Zeit von ca. 14.00 bis 15.00 Uhr werden die Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Gruppen bei der Anfertigung ihrer Hausaufgaben betreut. Dabei steht ihnen am Nachmittag eine pädagogische Fachkraft mit Rat und Hilfe zur Seite. Gemeinsam werden mit den SchülerInnen zu Beginn verbindliche Regeln geschaffen, um für alle Kinder ein sowohl angenehmes als auch produktives Arbeitsklima zu schaffen. Die Selbständigkeit und Eigenverantwortung beim Anfertigen der Hausaufgaben ist uns sehr wichtig, deshalb sollen die SchülerInnen zwar Unterstützung bekommen, bleiben aber selbst für ihr Ergebnis verantwortlich.

Fordern und Fördern

In der Zeit ab 14.00 gibt es jetzt zusätzliche, flexibel gestaltete Angebote in den „Kernfächern“ Deutsch, Englisch und Mathe. Hier sollen die Schüler gezielt gefördert, aber auch besonders gefordert werden. Die Angebote werden von Lehrkräften gestaltet und können sich im Wechsel an unterschiedliche Schülergruppen richten.

Förderangebote und Kursangebote für den Nachmittag

In den kommenden Wochen wird Ihre Tochter/Ihr Sohn ein Infoblatt über das vorläufige Kursangebot am Nachmittag erhalten. Dabei wird es sich um zeitlich begrenzte Angebote handeln, so dass je nach Interessenlage die Möglichkeit besteht, verschiedene Kurse innerhalb eines Schuljahres zu besuchen. Diese Angebote werden zum Teil von Lehrkräften, Sozialpädagogen, engagierten Eltern, als auch älteren Schülern geleitet.